~ ~ ~ ~ ~

Hier
geht's
weiter...!


(sofern Sie die aktuelle Ankündigung rechts schon kennen sollten)


Guten Tag und Willkommen!


Vorab ein Wort in eigener Sache...

Diese Seiten meines Projekts "Anthologie.de - die Internet-Anthologie" stehen jetzt schon einige Zeit im Netz, sozusagen "im Probebetrieb". Die bisherige Resonanz kann leider nur als enttäuschend bezeichnet werden. Über die Frage, woran das liegen könnte und wie sich das eventuell ändern ließe, kann ich bislang nur spekulieren. Jedenfalls möchte ich die Sache jetzt etwas energischer anpacken (siehe unten) und hoffe dabei auf Ihr Interesse und Ihre aktive Mithilfe, damit dieses Projekt irgendwann doch noch seinen beabsichtigten Sinn erfüllen kann.


Wohin des Weges, wenn ich fragen darf?

Wie mir meine Zugriffsstatistiken zeigen, schauen Tag für Tag etwa 30 bis 40 Besucher auf den Seiten von Anthologie.de vorbei. Offenbar jedoch mit wenig Lust, selbst eine Gedichtinterpretation zu schreiben. Was also suchen meine Besucher dann? Ich frage Sie jetzt einfach mal selbst und würde mich freuen, wenn Sie mir - notfalls auch anonym - die folgenden Fragen dazu beantworten könnten:

Ich bin  auf dieser Seite gewesen.
Ich bin über  auf diese Seite gekommen.
Ich suche nach  .
Was man verbessern
könnte/ was ich mir
wünschen würde:
E-Mail-Adresse:
(freiwillige Angabe)



Leichter kann ichís Ihnen nun nicht mehr machen...

In schöner Regelmäßigkeit habe ich E-Mails erhalten, aus denen mir Sätze wie die folgenden entgegensprangen: "...bin gerade auf Ihre tolle Seite gestoßen... wirklich interessantes Projekt... machen Sie unbedingt weiter damit... möchte auch gern etwas einreichen... Sie hören bald wieder von mir!". Und dann? Ja, Sie ahnen es schon: nichts. Irgendwo im Sande verlaufen, die guten Absichten. Seufz...

Ich habe mich gefragt, ob Gedichtinterpretationen vielleicht als zu schwierig empfunden werden, so daß der bloße Gedanke an diese Aufgabe einen schon verzagen läßt? Für diesen Fall gibt es nun die "Light-Variante": unsere neue Rubrik "Mein Lieblingsgedicht". Um hier einen Beitrag einzureichen, brauchen Sie mir nur den Titel Ihres Lieblingsgedichts mitzuteilen und in zwei Sätzen zu beschreiben, warum Sie gerade dieses Gedicht so gerne mögen. Ich bin schon sehr gespannt auf Ihre Gedichte und Kommentare!

Und damit der innere Schweinehund, der immer noch leise knurrt, jetzt endlich seine Schnauze hält, nehmen alle Einsendungen, die bis zum 30. Juni 2002 bei mir eingehen, automatisch an einer Verlosung teil! Zu gewinnen sind Gutscheine zum Bücherkauf bei Amazon.de im Gesamtwert von 95,00 Euro. Mit Lesen fürís Schreiben belohnt zu werden wäre doch kein schlechter Tausch, oder?


Und wo Sie nun schon ganz auf meiner Seite sind...

darf ich vielleicht noch sagen, daß ich auch gerne auf Ihrer (Web-)Seite wäre. Das heißt: mit einem Banner oder einem Link in Ihrer Linkliste stehen würde. Geht das? Wunderbar, vielen Dank dafür! Wählen Sie bitte hier Ihren Banner aus. Und falls Sie möchten, daß wir von Anthologie.de aus auf Ihre Homepage verlinken, ist das natürlich auch kein Problem. Sie müssen dazu lediglich eine Gedichtinterpretation oder ein Lieblingsgedicht einreichen, und schon gibtís einen hübschen Link zum Autor bzw. zur Autorin dieses Beitrags... ;-)


"Was ist denn nun... bin ich jetzt schon drin oder was?"

Nein, eigentlich noch nicht. Aber Sie haben natürlich völlig recht: es reicht langsam mit dem Vorgeplänkel! Also, dann:


- - ->  bitte hier herein!

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~