~ ~ ~ ~ ~

HOME

Warum
Anthologie.de

Fragen &
Antworten

Rezensionen

Übersicht über
alle Lieblings-
gedichte

Kontakt



Heinz Kahlau
<<    ~   >>


Weißt du, daß Pfirsichblüten
innen traurig sind?
Sie haben nämlich in der Nacht
geweint,
weil sie so Sehnsucht hatten
nach dem Wind
und nach der Sonne,
die doch nachts nicht scheint.
Weißt du,
daß so auch deine Augen sind?


Hinweis: Dieses Gedicht wird hier im Rahmen eines selbständigen Sprachwerks zitiert ( 51 UrhG).  Weitere Infos




Jana

<<    ^   >>

Kommentar zu meinem Lieblingsgedicht:


Dieses Gedicht gefällt mir sehr gut, denn hier kann ich sehr gut diese Sehnsucht, die meiner Ansicht nach zum Ausdruck gebracht werden soll, nachfühlen. Vor allem wegen des letzten Satzes, kannn ich verstehen, dass hier deutlich gemacht werden soll, wie man sich fühlt, wenn man jemandem ansieht, nach dem man sich vielleicht selbst sehnt, oder der sich selbst nach etwas sehnt und man ihm trotz dieser Traurigkeit in seinen Augen nicht helfen kann...




Leider wissen wir nicht, aus welchem Gedichtband das oben zitierte Gedicht von Heinz Kahlau (*1931) stammt bzw. in welcher Zeit es geschrieben worden ist. Hinweise werden dankbar entgegengenommen.

Eingereicht von Jana am 04.05.2005.



- - ->  weiter zum  nächsten Beitrag - - ->  zur  Startseite

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
© 2005